Zum Inhalt springen

Standpunkte

Wirtschaft/Finanzen

Wirtschaft schafft Arbeitsplätze und Wohlstand. Klein- und Mittelbetriebe sind das Rückgrat der burgenländischen Wirtschaft und des burgenländischen Lebensraumes. Deshalb will die Volkspartei Burgenland kleine und mittlere Betriebe und Selbstständigen unterstützen: Mit besserem Zugang zu Kapital, Abbau unnötiger bürokratischer Hürden, Hilfestellung bei zwischenbetrieblichen Kooperationen und Regionalmanagement.

Landwirtschaft

Bäuerliche Familienbetriebe spielen eine bedeutende Rolle für die Versorgung des Burgenlandes, für den Schutz der Umwelt und für eine nachhaltige Nutzung der gegebenen Ressourcen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, brauchen die heimischen, landwirtschaftlichen Betriebe beste Rahmenbedingungen und Unterstützungen. Es muss daher sichergestellt sein, dass Betriebe auch eine Perspektive für den Fortbestand vorfinden.

Jugend

Die burgenländische Jugend braucht Bildungschancen, Arbeitsplätze, Freizeitangebote und eine gesunde Natur und Umwelt. Die Volkspartei Burgenland entwickelt gezielt Programme für Bildung, Ausbildung und Jobchancen.

Kultur/Freizeit/Vereine

Die ÖVP Burgenland bekennt sich zur Bewahrung traditioneller Heimatkunst und Volksmusik, ebenso wie zur Förderung der zeitgenössischen Kunst und neuer Musikformen. Für junge Künstler und Kulturschaffende, die es naturgemäß in urbane Ballungszentren zieht, braucht es Angebote und Vernetzungsmöglichkeiten auch im Burgenland.

Soziales/Familie

Etwa ein Viertel der Menschen im Burgenland ist über 60 Jahre alt. Für die soziale Absicherung der älteren Generation braucht es laufend Angebote für betreutes Wohnen und geeignete Pflegeeinrichtungen. Attraktive Angebote für aktive und dynamische Senioren sind daher ebenso wichtig wie die Unterstützung für hilfsbedürftige ältere Menschen.

Frauenpolitik

Gleichbehandlung und Chancengleichheit in allen Bereichen des gesellschaftlichen, unternehmerischen Lebens sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Doch hier sind noch Verbesserungen notwendig: Etwa die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessern, gleichen Lohn für gleiche Arbeit sicherstellen, Frauen Mut zur Führung machen oder eine pensionsrechtliche Bemessungsgrundlage bei Teilzeitarbeit aufgrund von Betreuungspflichten.

Bildung/Erziehung

Im Bereich der Bildung braucht es ein differenziertes Schulsystem, das auf die jeweiligen Fähigkeiten bestmöglich eingeht und individuelle Bildungswege ermöglicht. Wichtig für die Zukunft wird es sein, die hohe Qualität der Pädagogen-Ausbildung sicherzustellen. Die Volkspartei Burgenland setzt außerdem auf die Ausbildung von Lehrlingen und hat dafür konkrete Programme entwickelt.

Neue Medien/Digitalisierung

Die Digitalisierung der Gesellschaft schreitet voran. Das bringt neue Chancen, aber auch neue Herausforderungen mit sich. Gerade in den Bereichen Bildung, Mobilität und Sicherheit muss die Politik darauf Antworten finden. Vor allem aber geht es im Sinne der Chancengleichheit darum, den Breitband-Ausbau voranzutreiben.

Gesundheit

Die steigenden Kosten im Gesundheitssystem stellt das Burgenland vor Herausforderungen. Einsparungen sind notwendig, dürfen aber nicht auf Kosten einer qualifizierten, modernen und wohnortnahen Behandlung für Menschen im Burgenland gehen. Prävention und Vorsorge sind wichtige Instrumente, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern und das Gesundheitssystem zu entlasten.

Wissenschaft/Forschung

Das Burgenland hat im Bereich Wissenschaft und Forschung. Deshalb hat die ÖVP Burgenland im EU-Förderprogramm von 2014 bis 2020 auf einen FTI-Schwerpunkt gesetzt, mit dem die Forschungsquote mittelfristig verdoppelt werden soll. Ebenso soll die Verzahnung von Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung intensiviert werden.

Wohnen/Bauen

Ein großes Anliegen ist es, Jungfamilien das Schaffen von Wohneigentum zu erleichtern. Baulandmobilisierung und mehr geförderte Bauplätze für junge Familien sind dazu eine wichtige Maßnahme. Die Wohnbauförderung ist eine wesentliche Starthilfe beim Hausbau oder der Anschaffung einer Wohnung. Dabei wird sich klar für eine Zweckwidmung der Wohnbaumittel ausgesprochen, um eine Anhebung und Ausweitung der Förderung zu ermöglichen. Mit der Höhe der Wohnbauförderung kann zudem gezielt der Abwanderung entgegengewirkt werden.

Europa/Außenpolitik

Das Burgenland hat besonders vom Beitritt zur EU profitiert. Die Volkspartei Burgenland tritt mit voller Überzeugung für ein besseres Europa ein. Dabei wird vor allem Europa als Garant für Frieden, Stabilität und Sicherheit geschätzt. Das Ziel ist eine Außenpolitik, die zur Sicherheit beiträgt und neue Chancen für die Wirtschaft eröffnet.

Umwelt/Energie

Die ÖVP Burgenland setzt verstärkt auf die Nutzung alternativer Energiequellen. Damit die Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen funktioniert, braucht es im Burgenland aber einen intelligenten Mix aus Photovoltaik, Windkraft und Biomasse. In Sachen Natur- und Umweltschutz hat das Burgenland mit weitreichenden Schutzgebieten bereits eine Vorreiterrolle übernommen. Die Landwirtschaft muss dabei als starker und wichtiger Partner für den Naturschutz eingebunden werden.

Sicherheit/Justiz

Die Volkspartei Burgenland setzt sich für die Sicherheit der Burgenländerinnen und Burgenländer ein. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit – wie sie bereits existiert – ist der richtige Weg um internationalen Banden das Handwerk zu legen. Mit der unabhängigen Justiz, der Exekutive, dem Bundesheer, den Feuerwehren und dem Roten Kreuz ist das Burgenland gut aufgestellt.

Verkehr/Öffentlichkeit Verkehr

Wirtschaftsbetriebe brauchen funktionierende Straßen- und Bahnverbindungen und Betriebe siedeln sich dort an, wo dieses Zusammenspiel gegeben ist. Dadurch werden wiederum Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Das Burgenland braucht eine Mobilität der Zukunft - mit einem funktionierenden Zusammenspiel verschiedener Verkehrsmittel, dem Ausbau der Infrastruktur und dem Einsatz umweltschonender Ressourcen.

Tourismus/Regionen

Der Tourismus befindet sich im Wandel. Deshalb fordert die ÖVP Burgenland für den heimischen Tourismus ein umfassendes Investitionspaket, um den Standort Burgenland nachhaltig zu stärken.