Zum Inhalt springen
Thomas_und_ChristophII.jpg
|   Tourismus/Regionen

Volkspartei als starke Kraft vor Ort bestätigt

Das Ergebnis der Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen hat gezeigt, dass die ÖVP die starke Alternative im Land ist.

„Unsere Bürgermeister-Kandidaten mit ihren Teams bringen alles mit, was man für das höchste Amt in der Gemeinde benötigt. Wir stellen das Gemeinsame vor das Trennende. Jede Gemeinde ist individuell und ist mit unseren Bürgermeistern, Vizebürgermeister und Gemeinderäten die starke Kraft vor Ort. Wir als ÖVP Burgenland stehen für starke und selbstbestimmte Gemeinden“, zeigt sich Landesparteiobmann Steiner erfreut.

„Am heutigen Ende des Wahltages stellen wir 74 Bürgermeister. Die SPÖ hat im Moment ein Ergebnis von 74 Bürgermeister. Landeshauptmann Niessl spricht von einem Wahlsieg, wo die SPÖ auch noch fast 50 Mandate verloren hat. Das zeigt deutlich, wie weit entfernt die SPÖ von Realität ist“, findet Landesparteiobmann Thomas Steiner klare Worte für Niessls Definition eines Wahlsieges.

„Wir gratulieren allen unseren Kandidaten zu ihrem Wahlerfolg, danken ihnen sehr für ihre Motivation und ihr Engagement in der Gemeinde und werden weiterhin der unterstützende Partner als Landespartei sein“, so Landesgeschäftsführer Christoph Wolf. Für all jene Kandidaten, welche sich am 29. Oktober der engeren Wahl stellen, ist die ÖVP Burgenland der verlässliche Partner und steht nach wie vor unterstützend mit ihren Serviceleistungen zur Seite.

Anzahl der Bürgermeister: 74

ÖVP-Mandate im Burgenland: 1347 – 41,30%

ÖVP Gemeinden in der engeren Wahl:

  •          Bad Tatzmannsdorf
  •          Großhöflein
  •          Hannesdorf
  •          Jennersdorf
  •          Kittsee
  •          Kleinmürbisch
  •          Kobersdorf
  •          Königsdorf
  •          Loipersdorf-Kitzladen
  •          Mörbisch
  •          Neusiedl
  •          Ritzing
  •          Steinbrunn
  •          St. Andrä
  •          Weiden am See
  •          Wimpassing
  •          Zurndorf