Zum Inhalt springen
|   Sagartz Christian

Sagartz zum Tag der Pflege: „Pflege und Betreuung wieder nach Österreich holen!“

Anlässlich des heutigen Tages der Pflege bedankt sich der gf. Landesparteiobmann Christian Sagartz bei allen Menschen, die im Pflegebereich tätig sind oder ihre Liebsten zu Hause pflegen. „Wir danken all jenen Menschen, die im Beruf oder zu Hause andere Menschen pflegen. Das ist gerade angesichts der anhaltenden Corona-Krise kein einfacher Job“, erklärt Sagartz und fordert ein Umdenken: „Die Corona-Krise hat gezeigt, wie abhängig wir von ausländischen Pflege- und Betreuungskräften sind. Hier braucht es ein generelles Umdenken, wir müssen die Pflege und Betreuung neu denken.“

Damit dieses Umdenken auch stattfinden kann, braucht es mehr Wertschätzung für den Pflegeberuf. „Der Pflegebedarf steigt seit vielen Jahren an und wir können den Bedarf an Pflege- und Betreuungskräften schon lange nicht mehr decken und greifen auf ausländische Kräfte zurück“, erklärt Christian Sagartz die Situation und betont: „Schon bisher haben wir zu wenig Menschen im Pflegebereich, die Corona-Krise hat das weiter verschärft. Deshalb braucht es jetzt mehr Wertschätzung für den Pflegeberuf und ein neues Bewusstsein, damit wir wieder Pflege -und Betreuungskräfte im eigenen Land ausbilden.“

Zurück