Zum Inhalt springen
Sagartz_Portrait.jpg
|   Sagartz Christian

Sagartz begrüßt Verlängerung des Assistenzeinsatzes

Heute Vormittag haben Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Innenminister Karl Nehammer die Weiterführung des Assistenzeinsatzes erklärt. „Die Verlängerung des Assistenzeinsatzes mit bis zu 2.200 Soldatinnen und Soldaten ist erneut ein klares Signal für einen starken und robusten Grenzschutz auf allen Ebenen. Angesichts der Situation an der türkisch-griechischen Grenze hat der Schutz der Grenzen höchste Priorität“, begrüßt der gf. Landesparteiobmann Christian Sagartz die Verlängerung des Assistenzeinsatzes zum Schutz unserer Grenzen und zum Kampf gegen die illegale Migration.

„Die Verlängerung des Assistenzeinsatzes des Österreichischen Bundesheeres ist ein unverzichtbarer Beitrag für den Schutz unserer Grenzen und angesichts der angespannten Lage bei der türkisch-griechischen Grenze eine wichtige Vorsichtsmaßnahme“, betont Christian Sagartz und erklärt: „Die Ereignisse aus 2015 dürfen sich nie mehr wiederholen. Das stellt die Bundesregierung mit Innenminister Nehammer und Verteidigungsministerin Tanner sicher.“