Zum Inhalt springen
|   Steiner Thomas

Rot-Blau soll Menschen nicht verunsichern: Es wird kein Asylzentrum im Burgenland geben!

Als bewusste Täuschung und Verunsicherung der Menschen bezeichnet Thomas Steiner die künstliche Aufregung von Rot-Blau im Burgenland. „Innenminister Nehammer hat die Falschmeldungen deutlich richtiggestellt. Es wird kein Asylzentrum im Burgenland geben. Aber wir müssen Österreich weiter vor illegaler Migration schützen.“, so Landesparteiob-mann Thomas Steiner, der weiter betont: „Dass gerade Rot-Blau etwas gegen Schutz vor illegaler Migration hat, ist skurril.“

Das Jahr 2015, als hunderttausende Flüchtlinge einfach nach Österreich hereingewunken wur-den, darf sich nie mehr wiederholen. Deswegen wird es im Falle des Falles Blitz-Asylverfahren an den Grenzen geben. Die Menschen wissen, dass sie sich auf Sebastian Kurz und die Volks-partei verlassen können. Steiner stellt erneut klar: „Einen Bau eines Asylzentrums im Burgen-land gibt es definitiv nicht!“