Zum Inhalt springen
Berlakovich_BB_1200x600.jpg
|   Güssing

ÖVP Burgenland für raschen Bau der S7

„Die Südburgenländer haben schon gar nicht mehr daran geglaubt, doch jetzt kann endlich mit dem Bau der S7 begonnen werden“, äußert sich Nationalrat Niki Berlakovich positiv zur aktuellen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, mit der die Beschwerden gegen den Wasserrechtsbescheid der S7 abgewiesen wurden.

„Die rechtlichen Grundlagen liegen vor, jetzt muss rasch gehandelt werden“, so Berlakovich weiter: „Der Bau der S7 ist ein wichtiger Gesamtimpuls für die Region Südburgenland und bringt Entlastungen für die Anrainer in den Durchzugsgemeinden, Erleichterungen für die Pendler und positive Effekte für die Wirtschaft.“

„Durch den Bau der S7 erwarte ich mir insbesondere eine weitere wirtschaftliche Ankurbelung im Südburgenland“, zeigt sich auch Landesparteiobmann Thomas Steiner erfreut über die aktuellen Entwicklungen: „Infrastruktur führt zu Betriebsansiedlungen. Betriebe bringen Arbeitsplätze. Jetzt muss rasch mit dem Bau begonnen werden.“

„Der Landesregierung sei aber gesagt, dass sie sich nicht auf dieser positiven Entwicklung ausruhen darf. Die ÖVP Burgenland wird auch weiter dahinter sein, dass sich im Südburgenland etwas tut“, so Steiner abschließend.