Zum Inhalt springen
Stirbt_der_Bauer.jpg
|   Landwirtschaft

Frostschäden 2017 – Ernteausfall

Bäuerliche Familienbetriebe spielen eine bedeutende Rolle für die Versorgung unserer Region, für den Schutz unserer Umwelt und für eine nachhaltige Nutzung der gegebenen Ressourcen. Als Konsument kann es uns nicht egal sein, was wir essen – eine gesunde Ernährung und der bewusste Umgang mit Lebensmitteln haben für uns Priorität.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, brauchen die heimischen landwirtschaftlichen Betriebe jedoch beste Rahmenbedingungen und vielfältige Unterstützungen. Wetterextreme und großer Preisdruck setzen der Landwirtschaft vermehrt zu. Es muss daher nachhaltig sichergestellt sein, dass die heimischen Betriebe auch eine Perspektive für ihren künftigen Fortbestand vorfinden.

Vor allem der Frost, der dieses Jahr noch einmal sehr spät einsetzte, setzte vielen Bauern zu. Durch den Frost im Frühjahr 2016 wurden die Blätter und die Blüten zerstört. Durch den Hagel im Spätsommer wurde neben der Traube auch der Stock beschädigt. Für viele Bauern ist hier ein enormer Ernteschaden im Millionenbereich durch die Ernteausfälle entstanden.

Die ÖVP setzt sich für eine Entschädigung für betroffene Bauern ein und fordert eine schnellere Auszahlung der Schadenszahlungen. Agrarsprecher Landtagsabgeordneter Bgm. Walter Temmel setzt sich für die Bauern ein und befürwortet die Auszahlung der Entschädigung: „Diese Auszahlungen sind ohne Abzug der Hagelprämie richtig und schützen die burgenländischen Winzerinnen und Winzer vor dem wirtschaftlichen Ruin. Wir wollen Präventionsmaßnahmen gegen Frostschäden entwickeln. In der Steiermark startete dazu bereits ein innovatives Projekt.“..

Derzeit sieht die Entschädigungs-Abwicklung für Wein und Obst wie folgt aus:

Das Förderungsansuchen (Formular) gibt es in allen Bezirksreferaten und steht auch hier zum Download zur Verfügung. Dieses vorgefertigte Formular zum Ansuchen auf Ernteausfall-Entschädigung müssen Betriebe, die in den Förderungsrahmen fallen, beim zuständigen landwirtschaftlichen Bezirksreferat einreichen.

Die jeweilige Antragsfrist muss ebenfalls berücksichtigt werden.

  • Wein: Eine abgegebene Erntemeldung dienst als grundlegender Nachweis der Erntemenge. Die Auszahlung der Entschädigung (Förderbeträge) ist bis Dezember 2017 zu erwarten.
  • Obst: Die Schadenserhebungskommission führt eine Frostschadenerhebung durch, welche als Nachweis der Erntemenge dient. Die Erhebungen aus diesen Daten, werden durch die Landwirtschaftskammer Burgenland zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos, sowie Formulare finden Sie auf der Seite der Burgenländischen Landwirtschaftskammer