Zum Inhalt springen
Erstellt von Patrik Fazekas | |   Oberpullendorf

Fazekas begrüßt Sicherheitsausbau der S 31 bis nach Oberpullendorf

Der Verkehr auf der S 31 hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen, ebenso wie die Anzahl an schweren Unfällen. Deshalb hat sich die Volkspartei für den Ausbau der baulichen Mitteltrennung von Weppersdorf/Markt St. Martin bis nach Oberpullendorf stark gemacht. „Die Sicherheit der Autofahrerinnen und Autofahrer im Mittelburgenland war in den vergangenen Jahren eines meiner zentralen Themen für unsere Region, deswegen begrüße ich die Ankündigung, die Mitteltrennung zu verlängern“, so Landtagsabgeordneter Patrik Fazekas.

Patrik Fazekas, Landtagsabgeordneter aus dem Bezirk Oberpullendorf, hat in den vergangenen Monaten vermehrt auf die Gefahren für die Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich hingewiesen: „In den letzten Mona-ten haben sich überdurchschnittlich viele Unfälle auf der S 31 zugetragen. Deswegen haben wir uns als Volkspartei vehement beim Land Burgenland für einen Sicherheitsausbau entlang der gesamten Strecke eingesetzt. Darüber hinaus haben wir auch den direkten Kontakt zur ASFiNAG gesucht. Es freut mich, dass unsere Bemühungen jetzt endlich Früchte tragen und sowohl die bauliche Mitteltrennung von Weppersdorf bis Oberpullendorf, als auch Sanierungsarbeiten im Bereich Oberpullendorf Nord bis Süd, sowie beim Zubringer Stoob erfolgen.“

Zurück