Zum Inhalt springen
|   Oberpullendorf

Fazekas ad Dorner: „Die Pendler nicht für dumm verkaufen“

Pendlerinnen und Pendler sollten die Park & Drive Anlage beim Kreisverkehr zwischen Oberpullendorf und Steinberg-Dörfl vollständig nutzen können. „Es kann nicht sein, dass eine medienöffentliche Eröffnungsfeier vor der Wahl für LR Dorner wichtiger ist als die Fertigstellung“, so Landtagsabgeordnete Patrik Fazekas.

Nach den Falschmeldungen in Bezug auf die Fertigstellung der Park & Drive Anlage beim Kreisverkehr zwischen Oberpullendorf und Steinberg-Dörfl machte sich Landtagsabgeordneter Patrik Fazekas bei einem Lokalaugenschein ein Bild von der Lage. „Ich wurde von mehreren Bürgerinnen und Bürgern in den vergangenen Tagen auf die fehlende Beleuchtung, sowie die E-Ladestation angesprochen. Anscheinend wurde hier versucht, ein Projekt als fertig zu verkaufen, das lange nicht abgeschlossen ist“, so Fazekas.

Fazekas fordert den SP-Landesrat daher dazu auf, die Behauptungen umgehend richtig zu stellen: „Unsere Pendlerinnen und Pendler sollten nicht für dumm verkauft werden. Es kann nicht sein, dass eine medienöffentliche Eröffnungsfeier vor der Wahl für LR Dorner wichtiger ist als die Fertigstellung der Anlange. Die Pendlerinnen und Pendler haben ein Recht zu erfahren, ab wann die Park & Drive Anlage vollständig genutzt werden kann“, so Fazekas und ergänzt: „Für die vielen Pendlerinnen und Pendler aus unserer Region ist die Anlage eine maßgebliche Verbesserung. Jahrelang haben wir als Volkspartei eine derartige Anlage gefordert. Gerade jetzt, wo es im Winter sehr früh dunkel wird, ist allerdings das Sicherheitsbedürfnis der Menschen besonders zu beachten. Auch die Beleuchtung sollte daher umgehend installiert werden!“

Zurück