Zum Inhalt springen
|   Oberpullendorf

Fazekas fordert LKW-Fahrverbot für Grenzübergang Deutschkreutz

Aufgrund der Corona-Krise ist das LKW-Fahrverbot am Grenzübergang Deutschkreutz derzeit aus-gesetzt. „Damit werden die Menschen in Unterpetersdorf, Horitschon und Lackendorf massiv belas-tet“, erklärt Landtagsabgeordneter Patrik Fazekas und fordert: „Die Aussetzung diese LKW-Fahrverbots muss rasch aufgehoben werden, sobald es die Corona-Krise zulässt. Hier geht es um die Lebensqualität der Menschen.“

Der Verkehr in der Gemeinde Horitschon mit dem Ortsteil Unterpetersdorf und der Gemeinde Lackendorf machte den Bewohnerinnen und Bewohnern in der Vergangenheit ordentlich zu schaffen. Für Verbesserung sorgte das Transit-LKW-Verbot über 7,5 Tonnen (ausgenommen Quell- und Zielverkehr), welches im ver-gangen Jahr erlassen wurde. Aufgrund der Corona-Krise ist derzeit das LKW-Fahrverbot am Grenzüber-gängen Deutschkreutz temporär ausgesetzt. Patrik Fazekas pocht nun darauf, dieses LKW-Verbot über 7,5 Tonnen nach Abflachung der Corona-Krise schnellstmöglich wiederherzustellen. „Die Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Gemeinden müssen entlastet werden. Die Belastung hat in der letzten Zeit massiv zugenommen. Sobald es die Situation rund um das Corona-Virus zulässt, muss rasch gehandelt werden. Auch verstärkte Kontrollen sind unbedingt notwendig“, so Fazekas.

Zurück