Zum Inhalt springen
Strommer_1200x600.jpg
|   Strommer Rudolf

Strommer zu Pensionserhöhungen: „Wichtige Entlastung für ältere Mitbürger in unserem Land“

ÖVP-Seniorensprecher Rudolf Strommer begrüßt die deutliche Erhöhung der Pensionen. „Vor allem kleine Pensionen werden deutlich über der Jahresinflation erhöht. Das ist ein wichtiges Zeichen vor allem an niedrige Pensionsbezieher“, betont Seniorensprecher Rudolf Strommer nach dem heutigen Beschluss im Ministerrat.

Die türkis-blaue Bundesregierung setzt ihren Entlastungkurs fort und sorgt für mehr Fairness auch für unsere Pensionisten. Die gute wirtschaftliche Situation hat es möglich gemacht, dass die Pensionisten 2019 eine deutliche Pensionserhöhung bekommen. „Die Erhöhung liegt mit 2,6 Prozent deutlich über der Jahresinflation von 2 Prozent. Damit bleibt neben den Familien und niedrigen Einkommensbeziehern auch den Pensionisten wieder mehr Geld im Börserl“, so Strommer.

Konkret werden Pensionen bis zu 1.115 Euro ab 2019 um 2,6 Prozent angehoben, wovon 1,1 Millionen Menschen profitieren werden. Pensionen, die zwischen 1.115 Euro und 1.500 Euro liegen, werden zwischen 2,6 und zwei Prozent erhöht, jene von 1.500 Euro bis zur ASVG-Höchstpension von 3.402 Euro um zwei Prozent. Pensionen von mehr als 3.402 Euro werden um einen monatlichen Fixbetrag von 68 Euro angehoben.