Zum Inhalt springen
|   Ulram Markus

Seezugang-Beschränkung: Verordnung ist nicht exekutierbar

Zur angekündigten Beschränkung des Zugangs zum Neusiedler See übt ÖVP-Klubobmann Markus Ulram erneut Kritik: „Die gestern Abend veröffentlichte Verordnung ist weder praktikabel, noch exekutierbar. Diese Verordnung muss jetzt rasch überarbeitet werden.“

Der Zugang zum Neusiedler See soll nur mehr für Besitzer von Seehütten, Fischer und Menschen, die in einem Umkreis von 15 Kilometern wohnen, gelten. „Das ist ein fragwürdiger Vorschlag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und in der Praxis kaum zu kontrollieren. Es braucht jetzt eine rasche Klarstellung und Überarbeitung dieser Verordnung. Sogar die SPÖ-Bundesparteivorsitzende Rendi-Wagner versteht die Vorgangsweise von Doskozil nicht“, so Ulram abschließend.

Zurück