Zum Inhalt springen
PA_Junge_Politik_im_Bezirk_Oberpullendorf.jpg
Sebastian Steiner, Jacqueline Berghöfer, Patrik Fazekas
|   Oberpullendorf

Junge ÖVP überlässt Politik nicht nur den alten Hasen

Unter dem Motto „Politik nicht nur den alten Hasen überlassen“ geht die Junge ÖVP Burgenland in den Landtagswahlkampf. Viele junge Persönlichkeiten stehen auf der Kandidatenliste der Volkspartei.

Neutal – „Wir gehen mit einem starken Team aus jungen Kandidatinnen und Kandidaten in die Landtagswahl 2020. Gemeinsam wollen wir den Anliegen der Jungen in unserem Land Gehör verschaffen und Politik nicht nur den alten Hasen überlassen,“ erklärt der Landesobmann der Jungen ÖVP Sebastian Steiner und betont: „Wir konnten starke Persönlichkeiten aus der Jungen ÖVP in den einzelnen Bezirken und im ganzen Land gewinnen und sind stark vertreten.“

Im Bezirk Oberpullendorf kandidiert Patrik Fazekas, der im November die Junge ÖVP Burgenland an Sebastian Steiner übergeben hat und als Jugendsprecher der Volkspartei seit 2015 die Anliegen der jungen Generation im Landtag vertritt. „In den vergangenen Jahren ging es mir immer darum, mich konstruktiv für die jungen Burgenländerinnen und Burgenländer einzubringen. Ein wichtiger Erfolg war die Durchsetzung der Förderung für Schulreisen zu europäischen Institutionen oder zu Gedenkstätten, wie beispielsweise das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen. Diese Arbeit möchte ich auch in Zukunft fortsetzen“, so Fazekas. Als Spitzenkandidat der Volkspartei im Bezirk Oberpullendorf setzt sich Fazekas für ein gesundes Lebensumfeld, bessere Mobilität und einen starken ländlichen Raum ein. „Mit Patrik Fazekas haben wir einen erfahrenen Abgeordneten, der sich für eine generationengerechte Politik stark macht. Diese Arbeit möchten wir auch nach der Landtagswahl fortführen, weil wir Politik nicht nur den alten Hasen überlassen“, so Steiner abschließend.