Zum Inhalt springen
ÖAAB_Bezirk_Oberpullendorf_wählt_neues_Team_Foto_1.jpg
Karl Nehammer, Angelika Mileder, Eva Maria Kneisz, Daniela Freiberger, Katharina Kainrath, Patrik Fazekas.
ÖAAB_Bezirk_Oberpullendorf_wählt_neues_Team_Foto_2.jpg
Christian Sagartz, Rudolf Geißler, Karl Nehammer, Patrik Fazekas.
ÖAAB_Bezirk_Oberpullendorf_wählt_neues_Team_Foto_3.jpg
Patrik Fazekas bei seiner Rede am Bezirkstag
ÖAAB_Bezirk_Oberpullendorf_wählt_neues_Team_Foto_4.jpg.jpg
Patrik Fazekas und Karl Nehammer
|   Veranstaltung

PA ÖAAB Bezirk Oberpullendorf wählt neues Team

Mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen wurde Patrik Fazekas zum neuen ÖAAB-Bezirksobmann gewählt. Nach der Wahl betont Fazekas, dass er die Bezirksorganisation klar positionieren wird: „Wir kämpfen für eine neue Gerechtigkeit für die Menschen in unserem Bezirk“.

Neben rund 100 Delegierten und Gästen fanden sich auch zahlreiche Ehrengäste am Bezirkstag im Gemeindezentrum Steinberg-Dörfl ein. Mit dabei waren unter anderem der ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer, ÖAAB-Landesobmann Christian Sagartz, ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits, ÖVP-Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich und LAbg. Walter Temmel. „Ich freue über die Wahl als ÖAAB-Bezirksobmann. Wir haben im Bezirk Oberpullendorf rund 15.000 ArbeitnehmerInnen. Den Anliegen jener Menschen, die jeden Tag in der Früh aufstehen und arbeiten gehen, möchte wir eine Stimme geben“, erklärt Fazekas. „Es braucht eine neue Gerechtigkeit für unsere Pendler, die entlastet werden müssen - und nicht wie von den Grünen in Wien vorgeschlagen - mit einer Citymaut belastet. Unsere Pendler werden bestimmt nicht für die Rot-Grüne Misswirtschaft aufkommen“, kritisiert Fazekas in seiner Rede und betont weiter, dass er auch das Image der Lehre aufwerten möchte. „Unsere Lehrlinge sind die Facharbeiter von morgen. Der gesellschaftliche Druck, maturieren und studieren zu müssen, ist nicht gerecht. Es braucht mehr Wertschätzung, egal ob als Meister beim Tischler in Steinberg-Dörfl oder als Master auf der WU“, so Fazekas. Auch die Gesundheitsversorgung ist Fazekas ein Anliegen: „Wir kämpfen für den flächendeckenden Erhalt unserer Hausärzte und für einen weiteren Kinderarzt im Bezirk Oberpullendorf. Ein Kinderarzt für 6.200 Minderjährige ist eindeutig zu wenig“, betont Fazekas. Der neu gewählte Obmann bedankt sich beim gesamten Team, vor allem bei seinem Vorgänger Bgm. Rudolf Geißler. „Rudolf Geißler war sich seiner Verantwortung als ÖAAB-Bezirksobmann immer bewusst und hat wertvolle Arbeit geleistet. Dafür sagen wir Danke“, so Fazekas der Rudolf Geißler beim Bezirkstag zum ÖAAB-Ehrenbezirksobmann ernannte. Sagartz: „Gratulation an Patrik Fazekas und sein Team“ „Ich gratuliere Patrik Fazekas und dem neu gewählten Team ganz herzlich zur Wahl. Mit ihm haben die MittelburgenländerInnen eine starke Stimme, wenn es um die authentische Arbeitnehmervertretung geht. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm und bedanke mich bei Rudolf Geißler für seine Arbeit", erklärt Christian Sagartz, Landesobmann des ÖAAB Burgenland, am Rande des Bezirkstags.