Zum Inhalt springen
Sagartz_1200x600.jpg
|   Gesundheit

Landarzt-Stipendien: ÖVP setzt sich durch und fordert Verbesserungen

„Nach über zwei Jahren Blockade hat die SPÖ die Hausarzt-Problematik erkannt und unseren Vorschlag zu Landarzt-Stipendien umgesetzt“, freut sich Gesundheitssprecher Christian Sagartz, der aber gleichzeitig eine Verbesserung der Förderungen fordert.

Die Landesregierung setzt damit eine ÖVP-Initiative durch, hat diese aber durch unnötige Hürden geschwächt. Die Förderung wurde auf zwei Jahre beschränkt und kann erst ab dem dritten Studienjahr beantragt werden. „Das ist aus unserer Sicht nicht zielführend, wir fordern eine langfristige Unterstützung bis zum Studienabschluss“, so Gesundheitssprecher Sagartz.

Auch die Bedingung, das Studium in Mindeststudienzeit plus einem Toleranzsemester abzuschließen, sieht der ÖVP-Gesundheitssprecher kritisch. „Damit wird unnötig Druck auf die Studierenden aufgebaut. Diese Regelung wird Studierende abschrecken, das Stipendium zu nutzen“, so Sagartz.