Zum Inhalt springen
europakaffee_ml.jpg
|   Jennersdorf

In Europa mitreden: Beim Europa-Kaffee in Windisch-Minihof und Rudersdorf

Unter dem Titel „Europa-Kaffee“ hat der Burgenlandkandidat Christian Sagartz gemeinsam mit dem Seniorenbund eine Burgenland-Tour gestartet. „Gemeinsam laden wir die ältere Generation zu Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre ein“, erklärt Sagartz und zeigt sich erfreut über den gelungenen Start der Veranstaltungsreihe: „Die beiden ersten von 21 Terminen fanden im Bezirk Jennersdorf statt. Zahlreiche Senioren sind der Einladung gefolgt und haben interessiert über europäische und regionale Themen diskutiert.“

Bei diesen Veranstaltungen geht es vor allem darum, den Senioren den Europa-Gedanken näher zu bringen und den Stellenwert einer Vertretung in Europa aufzuzeigen. „Jeder weiß und spürt, dass diese kommende Europawahl eine entscheidende Weichenstellung ist. Hier möchte ich meinen Beitrag leisten“, so der Burgenlandkandidat zur Europawahl Christian Sagartz. Kaum eine andere Region in Europa hat so von der europäischen Einigung profitiert wie das Burgenland. Die finanzielle Unterstützung war wesentlich für die Weiterentwicklung des Landes.

Moderiert wurden die Veranstaltungen im Bezirk Jennersdorf von Landtagsabgeordneten Walter Temmel und Nationalrätin Gaby Schwarz, die beide Christian Sagartz unterstützen und gemeinsam mit ihm um Vorzugsstimmen werben.

„Mit Christian Sagartz haben wir es eine gute Chance, einen Burgenländer nach Europa zu schicken. Es braucht jemanden, der die Anliegen der Burgenländer auf die europäische Tagesordnung bringt. Dafür werden wir gemeinsam wahlkämpfen“, erklärt Bezirksparteiobmann Bernhard Hirczy.