Zum Inhalt springen
PA_Fazekas_nimmt_Park___Drive-Anlage_unter_die_Lupe.JPG
Erstellt von Patrik Fazekas | |   Oberpullendorf

Fazekas nimmt Park & Drive-Anlage unter die Lupe

Das Burgenland ist das Land der Pendler

Ob in eine andere Gemeinde, in einen anderen Bezirk oder in ein anderes Bundesland: Rund 40.000 Burgenländerinnen und Burgenländer pendeln täglich. Auch viele Mittelburgenländer pendeln zu ihrem Arbeitsplatz und sind dabei auf Park & Drive- oder Park & Ride-Anlagen angewiesen. „Doch nicht alle Anlagen erfüllen die gewünschten Standards. Immer wieder klagen Pendler über mangelnde Beleuchtung, eine fehlende Ansprech- und Beschwerdestelle sowie asphaltierte Parkflächen. Das ist vor allem auch bei der Park & Drive-Anlage in Oberpullendorf beim Kreisverkehr Richtung Steinberg-Dörf der Fall“, kritisiert LAbg. Patrik Fazekas. Neben der Bestandaufnahme der Anlage in Oberpullendorf, werden auch die restlichen Park & Drive- bzw. Park & Ride-Anlagen im Bezirk unter die Lupe genommen.

 „Ich fordere von der Landesregierung die Park & Drive-Anlage in Oberpullendorf zu einer professionellen und sicheren Einrichtung für die Pendler in dieser Region unseres Bezirkes auszubauen. Dazu ist es notwendig das Areal mit Beleuchtungskörpern auszustatten, um die Sicherheit der Anlagennutzer zu gewährleiste. Darüber hinaus müssen aus unserer Sicht auch die Parkflächen asphaltiert werden“, so Fazekas abschließend.