Zum Inhalt springen
Bernhard_Hirczy_Hauptplatz_2018.jpg
|   Jennersdorf

Entlastungspaket für niedrige Einkommen per 1.Juli 2018

Spürbare Maßnahmen für unsere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer! Menschen mit niedrigem Einkommen werden durch die Senkung der Arbeitslosenversicherungs-Beiträge spürbar entlastet. „Die Bundesregierung setzt damit ihre Entlastungsoffensive für Arbeitsnehmerinnen und Arbeitnehmer fort“, erklärt LAbg. Bernhard Hirczy.

Bereits ab Juli 2018 werden 450.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ganz Österreich entlastet. Konkret betrifft das jene, deren monatliches Brutto-Gehalt zwischen 1.381 Euro und 1.948 Euro liegt. Mit dieser Maßnahme bleibt den Menschen wieder mehr in der Geldbörse.

Konkrete Beispiele:

Ein Kellner in den ersten Berufsjahren mit einem monatlichen Brutto-Einkommen von 1.400 Euro erspart sich dadurch 196 Euro jährlich an Arbeitslosenversicherungs-Beitrag. Ein junger Lagerarbeiter mit einem Monatseinkommen von 1.600 Euro brutto wird dadurch jährlich mit etwa 448 Euro und eine Verkäuferin oder eine Kassierin im Handel mit einem Bruttoeinkommen von 1.900 Euro mit etwa 266 Euro jährlich entlastet.

Familienbonus:

Ab 2019 erhalten 950.000 Familien einen Steuerbonus von bis zu 1.500 Euro pro Kind und Jahr. „Damit ist ein erster Schritt in Richtung spürbare Entlastung erreicht. Über 1,6 Millionen Kinder werden davon profitieren. Im Burgenland werden konkret 44.406 Kinder vom Familienbonus Plus profitieren. „Im Bezirk Jennersdorf profitieren 2373 Kinder. Somit eine echte Entlastung für 2373 Familien im Bezirk Jennersdorf. Somit mehr Familien als die Stadtgemeinde Jennersdorf Haushalte hat und daher ein wichtiger Impuls für unseren Bezirk!“, erklärt LAbg. Bernhard Hirczy.