Zum Inhalt springen
|   Wolf Christoph

„Diese Steuerreform ist eine ehrliche Entlastung für die Bürger“

Landesgeschäftsführer Christoph Wolf begrüßt die von der Bundesregierung angekündigte Steuerreform: „Das ist eine ehrliche Entlastung der Bürger – es gibt keine neuen Abgaben oder Steuern für die Menschen als Gegenfinanzierung. Den Menschen in diesem Land wird mehr Geld zur Verfügung bleiben und die Unternehmer haben mehr Mittel für Investitionen und neue Arbeitsplätze.“ Insgesamt wird ein Gesamtvolumen von über 6 Milliarden Euro inklusive Familienbonus für die Entlastung freigesetzt.

Die Bundesregierung setzt mit der „Entlastung Österreich“ eine umfassende Steuer- und Abgabensenkung um, die Schritt für Schritt umgesetzt und über viele Jahre wirken wird. Mit der Fortsetzung des Entlastungskurses soll die Steuern- und Abgabenquote in drei Etappen bis 2022 in Richtung 40 Prozent gesenkt werden. „Entlastung Österreich“ steht für eine neue und nachhaltige Umverteilung vom Staat zu den Bürgern und Unternehmen. Mit der Senkung der Sozialversicherungsbeiträge um ca. 700 Mio. Euro löst die Bundesregierung eines ihrer Versprechen ein, dass insbesondere die kleinen und mittleren Verdiener weniger Steuern und Abgaben zahlen. Die Finanzierung dazu erfolgt aus dem Bundeshaushalt und wird zu keinen Leistungskürzungen führen. Auch die Entrümpelung und Vereinfachung des Steuersystems sieht Wolf äußerst positiv: „Tatsächlich ist das österreichische Steuersystem zu kompliziert und muss wesentlich verständlicher und klarer werden.“ Darüberhinaus gehen Bundeskanzler Sebastian Kurz und Finanzminister Hartwig Löger in einem weiteren Bereich neue Wege: „Während Europa noch darüber redet, nimmt Österreich das Thema Besteuerung der Internet-Riesen jetzt in Angriff“, so Wolf. Internationale Online-Konzerne, die bisher kaum Steuern zahlten, werden mit einer Digitalsteuer belegt.

Christoph Wolf

Finanzen, Vereine, Sport, Rechungshofausschuss

E-Mail:
christoph.wolfoevpklub-bgldat

Website: