Zum Inhalt springen
Sagartz_ÖAAB-Landestag.jpg
|   Sagartz Christian

Der ÖAAB Burgenland wählt neuen Vorstand und positioniert sich klar: „Wir sind die soziale Stimme der Volkspartei“

Mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen wurde Christian Sagartz zum neuen Landesobmann des ÖAAB Burgenland gewählt. Nach der Wahl betont Sagartz, dass er die Landesorganisation klar positionieren wird: „Wir sind die soziale Stimme der Volkspartei.“

Neben rund 200 Delegierten und Gästen fanden sich auch zahlreiche Ehrengäste am Landestag in der Cselley Mühle in Oslip ein. Mit dabei waren unter anderem der ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger, ÖAAB-Generalsekretär Christoph Zarits, der Abg. zum Europäischen Parlament Lukas Mandl, Landesparteiobmann Thomas Steiner und der 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer.  

Sagartz: „Unsere Gesellschaft und vor allem die Arbeitswelt haben sich verändert. Auch der ÖAAB hat sich weiterentwickelt und will Schrittmacher sein. Die Menschen wollen, dass Probleme und Herausforderungen der Arbeitswelt gelöst werden“, erklärt Sagartz. „Drei Themen sind in unserer Arbeit besonders wichtig: Die Chancen der Digitalisierung nutzen, die Gesundheitsversorgung am Land absichern und die Leistungsträger in diesem Land entlasten“, so Sagartz.

Der neu gewählte Obmann bedankt sich beim gesamten Team, vor allem bei seinem Vorgänger Bernhard Hirczy. „Bernhard hat den ÖAAB in einer schwierigen Phase übernommen und in sichere Gewässer gebracht. Dafür hat er unseren größten Respekt“, so Sagartz.

Team: 

Landesobmann:Mag. Christian Sagartz, BA (Pöttsching)

Landesobmann-Stellvertreter: Dr. Andrea Dvornikovich (Eisenstadt), Michael Knopf (Stegersbach), Michaela Pumm (Heiligenkreuz), Gerhard Schmölzer (Edelstal) , Norbert Sulyok (Kirchfidisch)

Landesfinanzreferent:Patrik Fazekas, BA (Neutal)