Zum Inhalt springen
Sagartz_Fazekas_Nummer_7.jpeg
|   Sagartz Christian

Countdown zur Europawahl: „7 Tage für die Nummer 7“

In den nächsten sieben Tagen vor der Europawahl will die Volkspartei Burgenland nochmal mit voller Kraft mobilisieren und damit Christian Sagartz ins Europaparlament bringen. „Unter dem Motto ‚7 Tage für die Nummer 7‘ starten wir noch einmal Aktionen im ganzen Land, mit der vollen Unterstützung des Teams der Volkspartei, der Teilorganisationen und vor allem mit vielen freiwilligen Unterstützerinnen und Unterstützern“, erklärt der Burgenlandkandidat zur Europawahl Christian Sagartz. „Wir wissen, dass Christian Sagartz mit Platz 7 auf der ÖVP-Liste die beste burgenländische Platzierung bei Europawahlen hat. Mit einem offenen Vorzugsstimmensystem haben wir erstmals eine echte Chance, einen Burgenländer ins Europaparlament zu bringen“, so Landtagsabgeordneter Patrik Fazekas.

Patrik Fazekas hat 2014 als Neueinsteiger in die Politik eine Sensation geschafft. Mit 5981 Vorzugsstimmen hat er es österreichweit auf den vierten Platz geschafft. „Damals haben im Unterschied zu heute aber nicht nur die Vorzugsstimmen entschieden, wer ein Mandat bekommt“, hält Christian Sagartz fest. Trotzdem hat Patrik Fazekas 2014 gezeigt, dass das Burgenland ein Vorzugsstimmen-Land ist. „Nun möchte ich ein Europamandat für die Burgenländer ins Land holen“, so Sagartz.

„Ich trete an, damit die Türen in Europa für uns alle offen bleiben. Die Menschen in jeder einzelnen Region in Europa, so auch im Burgenland, müssen das Gefühl haben, dass ihre Anliegen gehört werden. Ich möchte in Europa mitreden und die Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländer auf die europäische Tagesordnung bringen“, betont Sagartz.

„Ich bedanke mich schon jetzt bei den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern in diesem Wahlkampf. Ganz besonders danke ich dem Seniorenbund unter Kurt Korbatits und allen voran Patrik Fazekas für die Unterstützung in den vergangenen 12 Monaten. Wir haben viel geschafft und jetzt möchten wir alle gemeinsam Europa ins Burgenland holen“, stellt Sagartz fest.

Fazekas: 7 Tage für die Nummer 7 – mit ganzer Kraft der gesamten Volkspartei

Mit ganzer Kraft und Unterstützung von Teilorganisationen, Mitgliedern und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern starten wir in die nächsten 7 Tage bis zur Europawahl. „Wir wollen nochmal mobilisieren und unsere Mitglieder und Unterstützer zu dieser Wahl bringen“, erklärt Patrik Fazekas. Denn mit dem offenen Vorzugsstimmensystem, wo die Kandidaten mit den meisten Vorzugsstimmen ein Mandat erhalten, haben wir eine sehr gute und reale Chance. Das muss hier klar ausgesprochen werden: Nur mit einer Stimme für Christian Sagartz können wir ein Mandat ins Burgenland holen.“

Deshalb gibt es in dieser letzten Woche noch viele Aktionen: Wir werden unsere Mitglieder anrufen und anschreiben, um sie für die Wahl zu mobilisieren. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist eine Last-Minute-Aktion im ganzen Land geplant und am morgigen Dienstag werden wir gemeinsam mit unserem Bundeskanzler Sebastian Kurz diesen Countdown bis zur Europawahl einleiten“, so Fazekas abschließend.