Zum Inhalt springen
Foto_Bevölkerungsentwicklung.JPG
Foto: Albert Maschler, Patrik Fazekas, Viktoria Kuzmits, Nikolaus Berlakovich, Gabriele Hafner, Werner Gradwohl, Gerhard Pfneisl
|   Oberpullendorf

Berlakovich: Sonderinvestitionsprogramm für das Mittelburgenland dringend notwendig

ÖVP-Mittelburgenland zur Bevölkerungsentwicklung im Bezirk Oberpullendorf

 

 

Laut Statistik Austria weist der Bezirk Oberpullendorf bei der Bevölkerungsentwicklung das größte Minus unter allen Bezirken im Burgenland auf. Diese Entwicklung war auch Thema bei der Sitzung des Bezirksparteivorstandes. „Das Mittelburgenland braucht dringend bessere Rahmenbedingun-gen. Wir fordern schon seit Jahren von der Landesregierung ein Sonderinvestitionsprogramm. Ge-schehen ist bisher nichts“, so die ÖVP-Mittelburgenland mit Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich.

Im Bezirk Oberpullendorf gab es im Vergleich der Jahre 2018 und 2019 ein Minus von 0,4% bei der Bevöl-kerungsentwicklung. Hier besteht großer Handlungsbedarf. Das sieht der gesamte ÖVP-Bezirksparteivorstand so. Sehr viele Mittelburgenländerinnen und Mittelburgenländer finden in der Region keinen Job und müssen über weite Strecken zum Arbeitsplatz pendeln. Neue Arbeitsplätze werden kaum geschaffen und es gibt dadurch so gut wie keine Chancen eine freie Arbeitsstelle zu finden.

Sonderinvestitionsprogramm dringend notwendig

„Die Menschen fragen sich zu Recht, wie lange die Landesregierung noch untätig zuschaut. Wir fordern die Landespolitik umgehend zum Handeln auf. Die Landesregierung muss dringend ein Sonderinvestitionspro-gramm für strukturschwache Regionen wie das Mittelburgenland umsetzen. Nur so kann sich der Bezirk positiv entwickeln“, sagt Berlakovich abschießend.