Zum Inhalt springen
Temmel_1200x600-bc93de4f.jpg

Burgenländische Produkte brauchen neue Vermarktungsstrategien

„Die Landwirtschaft braucht neue Ideen, um den Bäuerinnen und Bauern ein faires Einkommen zu sichern. Dazu braucht es neue Marketingstrategien für bäuerliche Produkte“, sieht Agrarsprecher Walter Temmel Landesrätin Dunst gefordert.

Die Landwirtschaft im Burgenland, aber auch in Österreich, muss sich dem Wandel der Zeit fügen. „Schlechte Preisentwicklung, schleppender Export und fehlende Strategien haben die Situation der heimischen Landwirtschaft dramatisiert“, mahnt Temmel.

„Die Direktvermarktung und die Produktion hochwertiger Produkte, vor allem Nischenprodukte, sind große Chancen, um in der Landwirtschaft im Burgenland ein faires Einkommen zu sichern. Gezieltes Marketing und neue Verkaufsstrategien stehen dabei im Mittelpunkt. Dazu braucht es seitens der Politik aber die besten Rahmenbedingungen.“, appelliert Agrarsprecher Temmel an SPÖ-Landesrätin Dunst: „Dunst ist gefordert, das beste Programm für unsere Bäuerinnen und Bauern auszuarbeiten.“