Zum Inhalt springen
Sagartz_Berlakovich_Pflege_und_Gesundheit.JPG
|   Gesundheit

Gesundheit & Pflege: Volkspartei lud zu Expertengespräch

Diese Woche luden die Volkspartei Mattersburg und Mittelburgenland zu einem Expertengespräch zu den Themen "Gesundheit & Pflege". "Ziel dieses Expertengespräches war es, einen Gedankenaustausch zwischen allen beteiligten Gruppen im Gesundheits- und Pflegebereich zu schaffen, Probleme zu erörtern und Lösungsansätze zu diskutieren", freuen sich die beiden Bezirksparteiobmänner Christian Sagartz und Niki Berlakovich.

Im Zuge des Expertengespräches wurden alle Interessensvertreter und Organisationen, die im Gesundheits- und Pflegebereich tätig sind, auf einen Tisch geholt und zu einem ersten Gedankenaustausch eingeladen. Dabei wurden viele Themen, die gerade jetzt sehr aktuell sind, angesprochen und diskutiert. Vor allem die Hausarzt-Problematik war ein großes Thema. „Bis 2025 gehen drei von vier Hausärzten im Burgenland in Pension. Von den Jungmedizinern ist kaum jemand bereit, Hausarzt zu werden, da Bereitschafts- und Nachtdienste sowie eine schlechte Bezahlung den Beruf des Hausarztes wenig attraktiv machen“, erklärt Sagartz und weist auf erste Lösungsansätze hin: „Mit den Akutordinationen in allen Bezirken, die auf Druck der Volkspartei umgesetzt werden, gibt es nun eine Lösung für die Nachtdienste.“

 

Oberpullendorfs Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich freut sich über die sachliche Diskussion mit Experten aus der Region. „Neben den Hausärzten, war auch die Pflege von Menschen ein großes Thema. Dabei wurde über die Unterstützung von pflegenden Angehörigen, die 24-Stunden-Betreuung von pflegebedürftigen Menschen und die Ausweitung der Tagesbetreuung diskutiert“, sagt Berlakovich und ergänzt: „Mit unseren Expertengesprächen wollen wir sachlich und überparteilich Probleme ansprechen und Lösungsvorschläge erarbeiten.“